...die Kühn Digital Steuerung


Ich bitte die nachfolgenden Sätze nicht als entwürdigend zu werten, aber in Grunde genommen ist die Kühn Digitalsteuerung "das System der kleinen Leute". Recht bodenständig und nicht von der Erde entfernt, bietet die Firma Kühn eine Digitalsteuerung für die Leute an, die mit ihrem Einkommen oder ihren materiellen Verhältnissen auch im Hobby keine großen Sprünge machen können. Diesbezüglich begrüßen wir dieses Produkt das im Herbst 2017 auf den Markt kommt sehr. So haben auch die kleinen Leute die Möglichkeit ab 99,00 € in die digitale Welt der Modellbahn einzusteigen. Schon aus diesem Grund gebührt der Firma unser Dank. Sehen Sie diese Steuerung auch nicht als "Billigversion" oder "Elektroschrott" an, diese Zentrale erfüllt im Rahmen ihrer Komponenten alle digitalen Funktionen und Möglichkeiten. Sie besitzen hier die Möglichkeit bis maximal 16 Lokadressen zu steuern, was einer Heim- oder Kleinanlage durchaus genügt. Weiterhin bis zu 1000 Weichen schaltbar. Auch generell im Fahr- und Steuerverhalten steht die "C One" in keinster Art und Weise einer großen nach, Knackpunkt die Höhe der Adressen. Wer sich mit der Anzahl 16 zufrieden gibt, hat auch hier seine "digitale Freude" am Produkt der Firma Kühn.Auch für Einsteiger ein lernfähiges Produkt zum kleinen Preis. Im Inneren ist noch ein Verstärker (Booster) enthalten, der eine sehr hohe Stromversorgung gerade bei Mehrzugbetrieb bzw. Innenbeleuchtung verspricht. Ein zusätzlicher Booster kann für "kleines Geld" von Kühn nachgekauft werden. Weiterhin sei bemerkt, das diese Steuerung einmal als analoger Trafo oder als Digitalzentrale verwendet werden kann, was bei einem Einstieg im analogen Startsystem später mit Zurüstung von Lokdecodern als Digital oder Einstiegszentrale weiter benutzt werden kann. Diesbezüglich geht der Daumen weit nach oben. Selbst wenn man sich später mal für "etwas Grosses" entscheidet, ist dies ein lernfähiger, preiswerter und passender Einstieg für alle Altersklassen und daher auch höchst empfehlenswert. Angemerkt sei noch digital und analoge Lokomotiven können nicht gemeinsam gesteuert werden. Es muß immer eine Trennung erfolgen entsprechend der Systeme.