Sonderschild Nachlösewagen in HO und TT und anderen Größen


Wie bereits in dem Kommentar zu den Rekowagen beschrieben gab es auf Strecken mit geringem Verkehrsaufkommen oder bei Güterwagenersatz eines Packwagens die offizielle Bezeichnung an Reisezugwagen mit der Bezeichnung "Nachlösewagen". Ein Hinweis in Größe eines Zuglaufschildes in Augenhöhe mit diesem Aufdruck. Als kleine Ergänzung zu dem DR Fuhrpark können wir Ihnen das Schild in weißer Grundfarbe mit schwarzem Aufdruck in den Nenngrößen HO bzw. TT anbieten. Die Schilder gibt es Paarweise in Metallausführung und können seitlich am Wagen mit Sekundenkleber angebracht werden.  Offiziell gab es im Nahverkehr keine weitere Zugbeschilderung außer an S-Bahnzügen so das diese Beschilderung eine kleine Besonderheit darstellt.


In der Regel handelte es sich um Reisezugwagen die im Reiszugdienst liefen.

Bei vielen Reisezugwagen egal ob Normal- oder Schmalspur, gab es extra speziell angefertigte Schreibpulte mit Boden- und Wandbefestigung, an denen der Zugbegleiter im Stehen handschriftlich Fahrkarten verkaufen konnte. Diese waren verschließbar und verfügten über einen Schrank zur Unterstellung der Taschen, Oberwagenlampen und dienstlichen Unterlagen. Auch mußten Geld- und Wertsachen die transportiert wurden besonders behandelt und verschloßen werden.


Die Bezeichnung fand sich an Zügen ohne Packwagen, mit und ohne Güterwagenersatz und an Packwagen, auch Beiwagen des LVT führten die Bezeichnung und hatten die Einrichtung des Schreibpultes, gerade bei mehrteiligen LVT Einheiten.


Diese Beschilderung war bei beiden deutschen Bahnverwaltungen vorhanden, so geht doch der Ursprung auf die Zeit um 1910 zurück, auch auf Schmalspurbahnen oder bei GmP bzw. PmG Zügen wurden diese Schilder mitgeführt. Besonders wenn aus Zuglastgründen kein Packwagen mitgeführt wurde und die Zugbegleiter in den mitgeführten Personenwagen Fahrscheine verkauften. Wenn auf den Packwagen verzichtet wurde, war meist ein Wagen mit Traglastenabteil im Zugverband, in dem das auf den Unterwegsbahnhöfen ein- und auszuladende Gepäck deponiert wurde.


An der Stelle des dargestellten Zuglaufschildplatzes können bei den 2- und 3- achsigen Roco Rekowagenmodellen in TT beidseitig die Schilder "Nachlösewagen" angebracht werden.
Neben Rekowagen können auch andere Personenwagenbauarten im Zugverband als "Nachlösewagen" beschildert werden. Z.B. Durchgangs-, Einheitspersonenwagen und dergleichen. In der Regel bieten die Hersteller einen speziellen Platz zur Ergänzung von Zuglaufschildern am Fahrzeug an, wie bei Roco an diesem Endbühnenwagen in HO.
Metallausführung Sonderschild "Nachlösewagen" in HO und TT.

 

 

Auslieferung in HO und TT Preis pro Paar -

10,90 € zzgl. Versand.

Anfragen für weitere Größen jederzeit.

Nicht in Nenngröße N und Z.

Lieferzeit ca. 3 Wochen

 

 

 

 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.